Soeben hat mich die betroffene Userin mit einem Update versorgt. Wie schon geschrieben, hat sie im Juli das Lastschriftverfahren eingestellt. Jetzt hat Vodafone am 29.09.2011, trotz widerrufener Lastschrifterlaubnis und seit dem 30.06.2011 gesperrtem/gelöschtem Kundenkonto, 4,19€ von ihrem Bankkonto eingezogen. Die betroffene Userin weiß zum Einen nicht wofür der Betrag ist (keine Rechnung per Post bekommen/ kein Onlinekundenkonto mehr), zum Anderen ist es eine Dreistigkeit,trotz widerrufener Lastschrifterlaubnis weiter ab zubuchen. Wenn man hier Vorsatz (oder systematisches Vorgehen) nachweisen könnte, währe dies Betrug. Leider wird sich Vodafone vermutlich auf einen Fehler rausreden.

Den Orginalthread im VF Forum findet ihr hier: https://www.vodafone.de/forum/posts/list/7435.page
Den Orginalartikel hier findet ihr unter http://www.der-onlinepranger.de/?p=127

  1. [...] http://www.der-onlinepranger.de/?p=131 schrieb ich ja schon, dass einer Userin, aus für sie unerklärlichen Gründen, nach [...]